8. Die Rolle von Praktikanten in unserer Einrichtung

Bei uns arbeiten, je nach Situation in den Gruppen folgende Praktikanten:

Schulpraktikanten ( das Praktikum umfasst meistens 3 Wochen und die Schüler/innen kommen von Gymnasien, Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen)

> das Ziel der Schulen ist, dass die Schüler/innen die Berufswelt kennen lernen, sich orientieren und verschiedene Erfahrungen sammeln Unsere Eingliederung dieser Schüler/innen:

  • Kennen lernen der Kinder
  • Kontakte knüpfen
  • mit den Kindern spielen
  • Tagesablauf und Aufgabengebiet einer Erzieherin bzw. Kinderpflegerin kennen lernen und Mitarbeit in Teilbereichen
  • Eindrücke sammeln und anschließend mit dem Gruppenteam zu reflektieren
  • keine Übernahme der Aufsichtspflicht
  • erweitertes Führungszeugnis

Vorpraktikanten

Diese Praktikanten haben sich dazu entschieden, die Ausbildung als Erzieherin zu beginnen oder dieses Jahr als Praktikumsjahr zur Qualifizierung zu verschiedenen pädagogischen Studiengängen zu nutzen.

Unsere Eingliederung dieser Vorpraktikanten:

  • Kontaktaufnahme zu den Kindern
  • Mitverantwortung beim freien Spiel
  • Hospitation bei gezielten Projekten
  • Kennen lernen von verschiedenen Beobachtungsmethoden
  • Mitgestaltung des Tagesablaufes nach vorheriger Absprache
  • Kontaktaufnahme zu Eltern und Kolleginnen
  • Teilnahme an Elternabenden, Festen, Feiern und Gruppenteamgesprächen
  • Übung von Reflexion
  • Beteiligung an hauswirtschaftlichen und pflegerischen Tätigkeiten
  • die Praktikantin übernimmt, nach Einschätzung der Gruppenleitung,

Verantwortung für eine Kleingruppe

Blockpraktikanten

 Diese Praktikanten befinden sich in der Ausbildung zur Erzieherin oder Kinderpflegerin. Sie besuchen die Einrichtung über einen Zeitraum von ca. 8 Wochen und haben ihre Teilziele, welche von der Schule festgesetzt sind. Diese sollen in Vereinbarung mit der Konzeption der Einrichtung von den Schüler/innen erreicht werden.

Berufspraktikanten

Diese Praktikanten haben die theoretische Prüfung zur Erzieherin absolviert und müssen nun noch die staatliche Anerkennung erlangen. Das Berufspraktikum ist zum größten Teil praxisorientiert.

Die Berufspraktikanten belegen in unserer Einrichtung eine zusätzliche Stelle.

Aufgabengebiete der Berufspraktikantin:

  • Mitarbeit bei der Erarbeitung pädagogischer Ziele der Gruppe und der Einrichtung
  • Gruppenleitung unter Anleitung
  • inhaltliche und methodische Umsetzung sowie Auswertung der pädagogischen Ziele in Zusammenarbeit mit den pädagogischen Fachkräften
  • Unterstützung der Elternarbeit
  • Teamarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Verwaltungsarbeiten
  • hauswirtschaftliche und pflegerische Tätigkeiten

Wir sind bemüht konstruktiv mit Praktikanten und Fachschulen zusammenzuarbeiten.