Ernährung + Küche

Teil unserer pädagogischen Konzeption ist die Ernährung und die mit den Mahlzeiten verbundene Tischgemeinschaft.

Ernährungskonzept zum Download

Da wir mit den Kindern in einer familienähnlichen oder ergänzenden Atmosphäre leben wollen, ist es wichtig, dem Ernährungsaspekt, sowie dem gemeinsamen Essen Bedeutung zuzumessen.

Gesunde Ernährung heißt den Kindern eine kindgerechte, abwechslungsreiche, vitamin- und ballaststoffreiche Kost anzubieten, also Lebensmittel wie Obst, bissfeste Rohkost, Gemüse, Müsli, Körnerbrot usw. Anstelle von raffiniertem Zucker verwenden wir Honig, Dicksäfte oder Rohrzucker. Dies spiegelt sich bereits bei unserem Frühstück wieder. In Buffetform kann sich jedes Kind sein individuelles Frühstück selbst zusammenstellen. Das Frühstück besteht aus zuckerfreier Marmelade, selbstgemachten Brotaufstrichen, vegetarischer Pastete, Käse, versch. Brotsorten aus dem Naturkostladen, Müsli, Cornflakes, Obst, Gemüse, Quark, ungesüßtem Tee und Mineralwasser.

Das Mittagessen wird in der Kindertagesstätte frisch, von einer Köchin, einer Hauswirtschafterin und einer Küchenhilfe zubereitet.

Nur so werden Sinneserfahrungen, die Kinder im Zusammenhang mit der Herstellung des Essens sammeln, vermittelt. Wir haben uns dazu entschieden einmal wöchentlich (mittwochs) Fleisch oder Fisch und einmal wöchentlich (freitags) eine Suppe anzubieten.

Beim Zubereiten des Essens in der Einrichtung, haben wir die Möglichkeit, die Kinder miterleben zu lassen (vielleicht fallen solche wichtigen Erfahrungen in Familien bestimmter Kinder durch die Berufstätigkeit der Eltern weg), wo die unterschiedlichen Lebensmittel herkommen, wie sie unzubereitet aussehen, wie sie zubereitet werden, welche Gerüche entstehen - auch wenn etwas anbrennt, wie chaotisch eine Küche aussehen kann, wie sauber gemacht wird, wie Müll zu sortieren ist, was kompostiert wird und letztendlich wie ein Garten bewirtschaftet wird um Gemüse und Früchte selbst zu ernten und zu verwerten.


Hier geht es zum aktuellen Speiseplan

Fertig angeliefertes Essen vermittelt den Kindern schon frühzeitig den Weg zu Fast- Food-Ketten.

Familienähnliche oder ergänzende Atmosphäre heißt für uns, dass Kinder an einem Tisch gemeinsam mit einer Erzieherin die Mahlzeiten einnehmen. Wie auch in einer Familie nutzen wir besonders das gemeinsame Mittagessen, um Erlebnisse auszutauschen und das Tagesgeschehen zu besprechen . Gerade hier wollen wir eine freie, ungezwungene, ruhige und harmonische Atmosphäre schaffen. Natürlich achten wir während des Mittagsessen auf bestimmte Tischregeln. Bevor wir mit dem gemeinsamen Mittagessen beginnen, fassen wir uns an, sprechen einen Vers und wünschen uns einen guten Appetit. Auch halten wir es für wichtig, Lebensmittel nicht abzulehnen ohne vorher zu probieren. Getränke werden während des ganzen Tages angeboten allerdings aus ernährungsbedingten Aspekten nicht während des Essens.

Die Auseinandersetzung mit dem Essen in einer Gemeinschaft von Kindern und Erziehern, bietet eine gute Möglichkeit einer positiven Beeinflussung für eine zukünftige, gesunde Ernährung. Durch das gemeinsame Essen wird das „Wir Gefühl“ der Gruppen unterstützt. In den kleinen altersgemischten Gruppen hat jedes Kind seinen festen Platz, dies ist eine Orientierungshilfe und gibt Sicherheit. In den Kindergartengruppen und in der Hortgruppe wird die Platzordnung unterschiedlich gehandhabt.

Das Ziel einer gesunden Ernährung und einer familienähnlichen Situation kann nicht erreicht werden, wenn jedes Kind etwas zu Essen von zu Hause mitbringt.

Sämtliche Lebensmittel und Personalkosten für die Köchin werden von den Eltern und anteilmäßig von den Mitarbeiterinnen getragen. Diese Kosten betragen momentan für die Tagesstättenkinder 63,00 €.

Das Frühstücksgeld für Kindergartenkinder beträgt zur Zeit pro Monat 8,00 €.

Bankverbindung:
Volksbank Waltrop, BLZ 426 617 17 \\ Kontonummer 140 104 5301